Informelle Treffen für Familien

Gerne unterstützen wir die Bereitschaft von Eltern von betroffenen Kindern informelle Treffen zu organisieren.

Warum veranstalten Sie nicht auch ein Treffen für Betroffene in ihrer Nähe? Es muss ja nicht unbedingt in Ihrem Wohnzimmer stattfinden. Vielleicht eignet sich auch ein Café oder Restaurant, ein (Kinder)museum, ein Freizeitpark oder ein Spielplatz. Viele Einrichtungen wie Indoor-Spielplätze, Malschulen, Musikschulen, bieten organisierte Kindergeburtstage an. Warum also nicht einfach diese Möglichkeit der Kinderbetreuung nutzen, und einen Treffen für andere Plexuskinder, Eltern und Erwachsene organisieren.

Wir unterstützen gerne bei der Bekanntgabe über Mail und Facebook. Eventuell können wir auch einen Profi zum Treffen einladen. Kontaktieren Sie uns!

Warum getrennte Treffen?
Das informelle Treffen für Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene ist für betroffene Menschen und nicht für Eltern von betroffenen Kindern gedacht. Wir greifen hiermit den Wunsch von betroffenen Erwachsenen auf, die sich untereinander austauschen möchten. Sie können selbstverständliche als betroffene Erwachsene ihre Kinder mitbringen, sofern sie diese selber beaufsichtigen. Das Rahmenprogramm richtet sich an die Zielgruppe Erwachsene.

Das Treffen für betroffene Kinder und ihre Eltern erfordert einen anderen Rahmen (z.B. Besuch in einem Zoo, Kinderspielplatz usw.). Sie können aber selbstverständlich als betroffener Erwachsene auch hier teilnehmen.

Rufen Sie uns gerne an, wenn Sie Fragen haben.