Sportler mit Plexusparese: Erich Teller

Bild mit freundlicher Genehmigung von Erich Teller.

Erich Teller hat eine geburtstraumatische Plexusparese und ist Kickboxer. Er war 2019 Deutscher Meister.

Erich sprach mit uns über sein Leben mit einer Plexusparese und seinen Weg zum Kickboxen

Ich habe eine geburtstraumatische Plexusparese und wurde als Kinder ein paar Mal operiert. In der Schule lief alles normal, ich konnte mit dem linken Arm alles ausgleichen.

Ich war als Jugendlicher übergewichtig und mein Bruder hat mich zum Kickboxen gebracht.

Ich hatte Spaß am Kickboxen, wollte besser werden als die Anderen und habe so lange trainiert bis es auch wirklich so war. Im Training gibt es keine Ausnahmen, ich mache alles mit, auch wenn es mich am Anfang etwas überfordert hat.

Ich kämpfe gegen Sportler ohne ein Beeinträchtigung, muss andere Wege gehen, alles etwas anders machen und meine eigenen Wege gehen.

Ich habe meinen eigenen Stil entwickelt und kann meine Gegner damit überraschen.

Ich kann mich erinnern, dass es mir als Kind sogar schwer viel ein kleines Spielzeugauto mit der rechten Hand festzuhalten. Ich hatte als Kind viel Krankengymnastik, aber erst der tägliche Sport hat wirklich zu Verbesserungen geführt.